25. Juni 2020

Lojong – Mitgefühl durch Geistestraining: Umkehr unseres Denkens und Fühlens an der Wurzel
Ulrich Küstner

Donnerstag, 19-21 Uhr
Zoom-Übertragung, bitte melden sie sich dafür an.
Teilnahme auf Spendenbasis, wir empfehlen: 10,- Euro
Anmeldung: office@buddhistische-akademie-bb.de

„Alle Dharma-Lehren des Großen wie auch des Kleineren Fahrzeugs können in einem einzigen Ziel zusammengefasst werden: unsere grundlegende Selbstzentriertheit zu zähmen. Durch die Dharma-Praxis muss das Ich-Anhaften nachlassen – sonst sind all deine Bemühungen um Ethik, Studium und Meditation sinnlos.“  – Shechen Gyaltsab 1871–1926

Das „Geistestraining“ des Mahayana-Buddhismus (tib. Lojong) ist einfach, aber herausfordernd. Es lehrt eine grundlegende Umkehr unseres Denkens und Fühlens an der Wurzel – am Ich. Das Eigeninteresse vollständig auszutauschen gegen das Wohl der anderen erscheint den meisten von uns unmöglich. Das Geistestraining mit seinen vielen Anregungen kann uns dabei helfen.

Der Vortrag gibt zunächst einen Überblick über diese Praxis mit ihren faszinierenden 59 Slogans. Dann wird ein leichter und schöner Weg vorgestellt, wie wir mit dieser inneren Umkehr beginnen können: Mönlam – der Weg des Wünschens. Dabei geht es nicht darum, sich selbst etwas zu wünschen, sondern den andern Gutes zu wünschen. So üben wir den Grundgedanken des Lojong, „Austausch von sich und anderen“, und nähern uns allmählich an die Ichlosigkeit und ein tieferes Mitgefühl an.

Anmeldung: office@buddhistische-akademie-bb.de