25. Februar bis 8. April 2021

Der Weg zur Erkenntnis

Kurs zum „Edlen Achtfachen Pfad“

mit Metta (Irene Wulff)

vier Termine jeweils Donnerstag 19-21.30 Uhr
25. Februar, 11. März, 25. März, 8. April 2021
online Veranstaltung via Zoom
Kursgebühr: 80 Euro, erm. 60 Euro
Anmeldung: office@buddhistische-akademie-bb.de, T. 030 639 646 16

Der edle achtfache Pfad ist ein zentrales Element der buddhistischen Lehre. Er wird von allen buddhistischen Schulen als wesentlicher Weg der Erkenntnis gesehen, ein Weg der Praxis. Sie ist die vierte der Vier Edlen Wahrheiten.
Dieser Weg umfasst acht Aspekte der spirituellen Praxis die wiederum in drei Gruppierungen zusammengefasst sind:

  • die Weisheitsgruppe: rechte Erkenntnis, rechte Gesinnung
  • die ethische Gruppe: rechte Rede, rechtes Handeln, rechter Lebenswandel
  • die Vertiefunggruppe: rechtes Bemühen (Energie), rechte Achtsamkeit, rechte Sammlung

Der achtfache Pfad weist darauf hin, welchen Weg wir gehen müssen, wenn wir uns vom Leiden befreien wollen.
An den vier Abenden praktizieren und reflektieren wir über diese unterschiedlichen Aspekten.

Wie und wann begegnen wir diesen Qualitäten in der Praxis und auch in unserem Alltag? Wie können sie uns helfen, mehr Harmonie, Verbundenheit uns selbst gegenüber und mit Anderen zu entwickeln?

Metta (Irene Wulff) wurde 1953 in Deutschland geboren. Im Jahr 1993 trat sie der klösterlichen Sangha in Amaravati (England) bei. Als Siladhara war sie von 1996 bis 2017 (Ajahn Metta) in der Thailändischen Waldklostertradition (Ajahn Chah) ordiniert. Sie lebte und praktizierte hauptsächlich in England in den Klöstern von Amaravati und Cittaviveka. Während dieser Zeit waren Ajahn Sumedho und Ajahn Sucitto ihre spirituellen Lehrer und Mentoren. Als Nonne verbrachte sie längere Zeit in Indien, Sri Lanka, Thailand sowie in den USA. Seit mehr als 10 Jahren ist sie als Dharmalehrerin in verschiedenen Ländern (England, Europa und den USA) tätig. Im Juni 2017 hat sie die Robe abgelegt und lebt heute in Berlin.