2. – 3.2.2019

„Grenzenlose Freude als Frucht des spirituellen Lebens“
Michael Peterssen   

Sa 10 – 18 Uhr, Sonntag 10 – 16 Uhr
Seminargebühr: 130 / erm. 110 Euro
Ort: Quelle es Mitgefühls, Heidenheimer Str. 27
13467 Berlin
Anmeldung bis 29.1.2019

Unsere Medien überhäufen uns täglich mit zahlreichen Meldungen, die Anlass zu ernsthafter Sorge geben und so manchen missgelaunt, hoffnungslos, traurig oder sogar depressiv werden lassen.
Trotz dieses übermächtigen Eindrucks gibt es in dieser Welt eine Menge Positives, das wir aus guten Gründen wertschätzen können und worüber wir uns ganz ohne schlechtes Gewissen freuen dürfen. Auch der Buddha hat den auf das Positive gewendeten Blick geschätzt.
Er hat sogar dazu ermutigt, Freude zu entwickeln und gezielt eine von innen kommende Heiterkeit zu kultivieren. Seinem Sohn erklärte der Buddha, durch ein solches Geistestraining werde jegliche Missgunst und das Gefühl der Unzufriedenheit mit den eigenen Lebensumständen überwunden. Das eigene Leben wird freudvoller und schließt durch die auf diesem Wege entstehende Mitfreude über das Glück und Wohlergehen anderer andere Wesen mit ein.

Auf der Grundlage der Metta-Übung werden wir uns systematisch der Kultivierung von (Mit-)Freude durch eine speziell dafür entwickelte traditionelle Meditationsform – der Mudita Meditation – üben.

Die Teilnahme ist nur am ganzen Seminar möglich.