Überblick

Alle Veranstaltungen im Überblick

21.3. 2019        

Auch Bodhisattvas fangen klein an: Die „Transzendenten Tugenden“ für Anfänger
Ulrich Küstner 

Donnerstag, 19-21 Uhr
Ort: Lotos-Vihara
Neue Blumenstr. 5, 10179 Berlin
Eintritt: 10,- Euro, erm. 5,- Euro

Die Sechs Paramitas, die „Transzendenten Tugenden“, werden oft als unerreichbares, lebensfernes Ideal empfunden. Als Basis des Mahayana-Buddhismus sind sie aber gerade eine Reaktion auf asketische Formen des Buddhismus, und gedacht für Menschen im Alltag. Das „Große Fahrzeug“ ist wie ein gemütlich dahinschaukelnder Bus – die Fahrt mag länger dauern, aber alle werden mitgenommen!

Diese „Tugenden“ sind eine positive Kraft unter pragmatischer Einbeziehung unseres ganzen Lebens: Wir können immer etwas tun – auch wenn für uns Meditation und Weisheit noch nicht im Vordergrund stehen. Die Paramitas sind ein Weg der kleinen Schritte, dem die dahinter stehende große Vision und lange Perspektive des Bodhisattva-Ideals Sinn und Richtung gibt.

Der Vortrag stellt die Paramitas als Abfolge kleiner, lebenspraktischer Schritte vor, und bezieht sich dabei auch auf westliche Erfahrungen zu Entwicklung und Veränderung.


4.4. 2019

Karma beginnt im Geist
Shifu Simplicity

Donnerstag, 19-21 Uhr
Ort: Lotos-Vihara
Neue Blumenstr. 5, 10179 Berlin
Eintritt: 10,- Euro, erm. 5,- Euro

Karma ist ein komplexer Prozess von Ursache und Wirkung. Es ist ein Kern der buddhistischen Lehre. Jede physische Handlung, jedes Wort und sogar jeder einzelne Gedanke hat einen Einfluss auf die persönliche Welt, die wir uns in diesem Prozess selbst kreieren.
Dabei ist dies zunächst wertfrei. Als gutes Karma bezeichnet man das Potential, dass durch Handlungen hervorgerufen wird, das uns ein angenehmes Ergebnis bringt, schlechtes Karma ist das Potential, das uns Leiden bringt. Und natürlich gibt es viel Karma, das auch neutral ist, aber alles ist Ursache und Wirkung und wird von mir selbst hervorgerufen.
Alles, was ich erlebe, dafür trage nur ich allein die Verantwortung, niemand anderes, auch nicht die Gesellschaft. Und es gibt keinen Zufall.
Wenn wir mehr Einfluss auf unser Leben nehmen möchten, ist es wichtig, mehr über den Prozess des Karma zu lernen.
In dem Vortrag wird Karma ausführlich an verschiedenen Beispielen erläutert und seine Reichweite aufgezeigt.
Es können auch Fragen gestellt werden.


26.4. 2019

Das Gleichnis vom Pfeil: Ein Fall für den säkularen Dharma
Stephen Batchelor

Freitag, 19.30 – 21 Uhr
Ort: Bodhicharya, Kinzigstr. 25-29, 10247 Berlin
Eintritt: 15 / erm. 10 Euro
Anmeldung nicht erforderlich

Der Buddha verglich die Dharmapraxis mit dem sofortigen Herausziehen eines giftigen Pfeils aus dem eigenen Körper statt sich zuvor in Spekulationen über dessen Herkunft zu ergehen. Bei einer näheren Betrachtung dieser Parabel werden wir sehen, dass darin der Dharma als eine pragmatische, kritische und therapeutische Ethik verstanden wird, die in einem gedeihenden Leben in dieser Welt hier und jetzt mündet.


27. – 28.4. 2019

Autonomie, Gemeinschaft und menschliches Gedeihen
Stephen Batchelor      

Samstag 10-18 Uhr, So 9-13 Uhr
Ort: Bodhicharya, Kinzigstr. 25-29, 10247 Berlin
Kosten: 130 Euro / erm. 110 Euro
Anmeldung bis 1.04.2019:
office@buddhistische-akademie-bb.de

Vielfach scheint es einen Konflikt zwischen dem Wunsch nach innerem Frieden und dem nach einem gut funktionierenden gemeinschaftlichen Leben zu geben.
Mithilfe buddhistischer und westlich philosophischer Traditionen werden wir erforschen, warum eine Gemeinschaft aus autonomen Individuen  optimale Bedingungen für menschliches Gedeihen schafft.

Wir werden untersuchen, wie Achtsamkeitspraxis die Entwicklung und Kultivierung ethischer Integrität unterstützt. Eine solche ermöglicht das Entstehen von Gemeinschaftsformen, die sowohl frei von rigiden Hierarchien als auch von Co-Abhängigkeiten sind. Nirvana, als kreativer Raum verstanden und erfahren, gibt uns dabei die Freiheit, sowohl individuell als auch gemeinschaftlich in unserem Menschsein zu gedeihen und zu erblühen.
Vorträge, stille Meditation und Diskussionsrunden


2.5. 2019              

Reflexion und Kontemplation als
spirituelle Praxis

Michael Peterssen    

Donnerstag, 19-21 Uhr
Ort: Lotos-Vihara
Neue Blumenstr. 5, 10179 Berlin
Eintritt: 10,- Euro, erm. 5,- Euro

Zu Zeiten des Buddha lernten Interessierte, indem sie ihm zuhörten, wenn er seine Lehre öffentlich darlegte. Für uns heute spielt neben mündlichen Lehrdarlegungen das Lesen eine wichtige Rolle.
So notwendig es ist, sich durch Lesen mit der Lehre vertraut zu machen. Lesen alleine führt normalerweise nicht zu den tief greifenden Veränderungen, die uns zum Erwachen führen.
Der Buddha zwei weitere Praktiken zur Weisheitsentwicklung empfohlen. Zum einen die Meditation, die mittlerweile unter Buddhisten recht verbreitet ist.
Eine dritte Praktik, das systematische Reflektieren und Kontemplieren über seine Lehre, wird noch deutlich weniger geübt.

Der Vortrag wird zeigen
a) was Reflexion ist
b) wozu sie gut ist und
c)  wie man sie kultiviert.

All dies wird in der unmittelbar darauf folgenden Wochenendveranstaltung (4.&5. Mai 2019) vertieft und praktisch eingeübt.
Wer an dem Wochenendseminar teilnehmen möchte, dem wird empfohlen, schon diesen einführenden Vortrag zu besuchen.


4. – 5.5. 2019       

Der Weg vom Lesen zur Selbstveränderung – Reflektieren & Kontemplieren als spirituelle Praktiken Michael Peterssen  

Seminar

Sa 10 – 18 Uhr; Sonntag 10 – 17 Uhr
Seminargebühr: 130 / erm. 110 Euro Ort: Quelle
Ort: Quelle des Mitgefühls
Heidenheimer Str. 27, 13467 Berlin
Anmeldung bis 23.4.2019

Es wird dringend empfohlen, den Vortrag am 2. Mai zu besuchen!

Zu Zeiten des Buddha lernten Interessierte, indem sie ihm zuhörten, wenn er seine Lehre öffentlich darlegte. Für uns heute spielt das Lesen eine wichtige Rolle. Und doch wissen wir, dass das Aufnehmen von Texten alleine wenig verändert. Es ist höchst unwahrscheinlich, dass es zum E R W A C H E N  führt.
Der Buddha hat zwei weitere Praktiken zur Weisheitsentwicklung empfohlen, das Reflektieren & Kontemplieren über seine Lehre und das Meditieren. Meditation ist mittlerweile unter Buddhisten im Westen recht verbreitet.  Dagegen wird das Reflektieren & Kontemplieren wenig praktiziert.

Diese Veranstaltung möchte zeigen, was Reflektieren & Kontemplieren bedeutet, wozu es gut ist und wie man es kultiviert. Dazu wird es auch Übungen geben, in denen wir uns praktisch mit dieser traditionellen Praxis vertraut zu machen beginnen.


16.5. 2019           

Embodied Awareness
Peter Doobinin 

Donnerstag, 19-21 Uhr
Ort: Lotos-Vihara
Neue Blumenstr. 5, 10179 Berlin
Eintritt: 10,- Euro, erm. 5,- Euro
in Englisch ohne Übersetzung

In this evening talk, we’ll discuss the importance of cultivating embodied awareness in following the Buddha’s path.  When we have an embodied awareness, we’re able to develop a deeper understanding into our human experience of body and mind.  With an embodied awareness, we have the ability to discern mental qualities as they manifest as form, in the body; this is an essential skill in our efforts to find freedom from suffering.  When awareness is embodied, we’re able to develop our innate wisdom.  We’re able find our way to the heart.  In the talk, we’ll learn how, by cultivating the skills the Buddha taught, we’re able to cultivate embodied awareness and how this quality of awareness supports our efforts to find true happiness in this life.  The evening will include meditation and time for discussion.  All are invited to attend.


19.5.2019

Achtsamkeitstag
Annabelle Zinser

Kooperation

Zeit: 10 – 16 Uhr
Ort: Quelle des Mitgefühls, Heidenheimer Str. 27, 13467 Berlin
Anmeldung nicht erforderlich
Kosten: 5-20 Euro nach Selbsteinschätzung


6.6. 2019

Leben mit Veränderlichkeit
Metta

Donnerstag, 19-21 Uhr
Ort: Lotos-Vihara
Neue Blumenstr. 5, 10179 Berlin
Eintritt: 10,- Euro, erm. 5,- Euro

Was bewegt uns im Moment und wie gehen wir mit den Herausforderungen des Alltags um?
Eine dieser Herausforderungen ist sicher die ständige Veränderung die sich in unserem Leben auf so verschiedene Art und Weise manifestiert.
Vergänglichkeit – Anicca ist eine der drei Charakteristiken, die das Leben in sich trägt.
Für viele von uns bringt das Gefühle der Unsicherheit vielleicht auch Angst und Sorgen hoch.
Wie gehe ich damit um? Was wird dadurch in mir bewegt? Versuchen wir festzuhalten, haften an und schaffen uns damit so viel Leiden, Probleme und Schwierigkeiten? Oder können wir uns öffnen, Geduld und Akzeptanz kultivieren? Ja sagen, zu der Erfahrung in diesem Moment. Damit präsent sein, uns einlassen auf die Möglichkeit diesen Moment vielleicht ganz neu zu erleben. Wie können wir diesen Schritt in das Ungewisse mit ein bisschen mehr Vertrauen vollziehen?


20.6. 2019

Bodhicitta in Action /  Workshop zum Umgang mit Emotionen
Ortwin Lüers  

Donnerstag, 19-21 Uhr
Ort: Lotos-Vihara
Neue Blumenstr. 5, 10179 Berlin
Eintritt: 10,- Euro, erm. 5,- Euro


4.7. 2019            

Mindfulness of Thinking
Peter Doobinin 

Donnerstag, 19-21 Uhr
Ort: Lotos-Vihara
Neue Blumenstr. 5, 10179 Berlin
Eintritt: 10,- Euro, erm. 5,- Euro

On this evening, we’ll explore how we develop the skill of mindfulness of thinking.  We’ll talk about the practice the Buddha, as a Bodhisatta seeking awakening, practiced in his efforts to abandon unskillful thinking and cultivate skillful thinking.  And we’ll talk about how we can use this same practice in our lives in our own efforts to find a greater happiness.
As the Buddha tells us, his ability to purify his thinking was pivotal in his journey; when he established his ability to practice mindfulness of thinking, he was then able to develop the skills of concentration and discernment that led to his awakening.  In the talk, we’ll take a close look at the Buddha’s suttas in order to deepen our understanding of this important teaching.  The evening will include time for meditation and discussion.  All are welcome to attend.


18.7. 2019        

Sechs Möglichkeiten unsere gewöhnlichen Reaktionen zu überschreiten
Lily Besilly 

Donnerstag, 19-21 Uhr
Ort: Lotos-Vihara
Neue Blumenstr. 5, 10179 Berlin
Eintritt: 10,- Euro, erm. 5,- Euro


1.8. 2019             

Buddhismus als »Sekte:« Unheilsame Entwicklungen in buddhistischen Gruppen – Ursachen und Lösungen
Tenzin Peljor   

Donnerstag, 19-21 Uhr
Ort: Lotos-Vihara
Neue Blumenstr. 5, 10179 Berlin
Eintritt: 10,- Euro, erm. 5,- Euro


15.8. 2019         

Karma – gibts das? Glaubensfrage, Moralkeule oder Naturgesetz
Lily Besilly   

Donnerstag, 19-21 Uhr
Ort: Lotos-Vihara
Neue Blumenstr. 5, 10179 Berlin
Eintritt: 10,- Euro, erm. 5,- Euro


5.9. 2019         

Tagebuch der Stille. Vom alltäglichen Leben mit Meditation.  Lesung, Momente der Stille und Gespräch
Karin Petersen

Donnerstag, 19-21 Uhr
Ort: Lotos-Vihara
Neue Blumenstr. 5, 10179 Berlin
Eintritt: 10,- Euro, erm. 5,- Euro


19.9. 2019            

Ohne Wissen keine Weisheitein Plädoyer für das Denken und Studieren im Buddhismus
Ulrich Küstner

Donnerstag, 19-21 Uhr
Ort: Lotos-Vihara
Neue Blumenstr. 5, 10179 Berlin
Eintritt: 10,- Euro, erm. 5,- Euro


26.9. 2019

Meditative Wege durch Depression und Angst
– aus Sicht von MBCT (mindfulness based cognitive therapy)
Ulrike Juchmann

Donnerstag, 19-21 Uhr
Ort: Lotos-Vihara
Neue Blumenstr. 5, 10179 Berlin
Eintritt: 10,- Euro, erm. 5,- Euro

Als Psychologin und MBCT Lehrerin begleite ich viele Menschen, die nach Möglichkeiten suchen mit Ängsten, Selbstabwertungen, Schmerzen und Depressionen besser umgehen zu lernen.
Ich möchte das 8 wöchige MBCT Training als achtsamkeitsbasierte Rückfallprophylaxe vorstellen. Was sind die Unterschiede zwischen MBSR und MBCT? Welche Themen, Haltungen und Methoden werden im MBCT vermittelt?  Für wen ist MBCT besonders geeignet und wann sollte man vielleicht eher von einem MBCT Kurs abraten?
Praktische Beispiele und Erfahrungen aus meinen MBCT Kursen machen die Wirkungen von MBCT anschaulich. Was erfordert die Vermittlung von MBCT?


10.10. 2019

„Es ist ein Riss in allen Dingen, so kommt das Licht hinein.“ Vom kreativen Umgang mit Lebensumbrüchen
Lily Besilly & Ursula Richard

Donnerstag, 19-21 Uhr
Ort: Lotos-Vihara
Neue Blumenstr. 5, 10179 Berlin
Eintritt: 10,- Euro, erm. 5,- Euro


17.10. 2019           

METTA – das Leben in all seinen Aspekten akzeptieren
Metta    

Donnerstag, 19-21 Uhr
Ort: Lotos-Vihara
Neue Blumenstr. 5, 10179 Berlin
Eintritt: 10,- Euro, erm. 5,- Euro

An diesem Abend werden wir in die Praxis von Metta schauen – liebevolle Freundlichkeit. Diese Praxis hilft uns, sich dem Leben in all seinen Facetten zu öffnen.
Einer der wichtigen Aspekte der liebevollen Freundlichkeit ist die Entwicklung der Akzeptanz, der Schlüssel zu unserem eigenen Herzen und zu Anderen.
Während unseres Lebens erleben wir viele Schwierigkeiten. Wenn wir in uns diesen Ort des Annehmens erkennen, sind wir in der Lage, Schwierigkeiten als das zu sehen was sie sind und ihnen zu begegnen. Durch diese Öffnung und Verbindung mit den schwierigen Momenten lernen wir und erweitern unsere Grenzen. Wir beginnen zu verstehen, wie unsere Gedanken und Herzen wachsen und sich ausdehnen können.
Dies ist einer der Schlüssel, um die Schwierigkeiten, denen wir begegnen, zu halten. Auf diese Weise entwickeln wir Zufriedenheit und Mitgefühl für uns selbst und andere, und wir finden mehr Harmonie in unserem Leben.


31.10. – 5.12. 2019      

Die Vier Edle Wahrheiten
6 – wöchiger Kurs

Michael Peterssen   

jeweils donnerstags, 19-21.30 Uhr
weitere Termine: 7.11. , 14.11.,  21.11. ,  28.11. , 5.12.
Ort: Lotos-Vihara
Neue Blumenstr. 5, 10179 Berlin
Kursgebühr: Kursgebühr: 120 / erm. 95 Euro


8.11.2019

Über die Wiedergeburt: Gretchenfrage,
Missverständnis oder Unding?
Akincano Marc Weber

Zeit: 19.30 – 21.30 Uhr
Eintritt: 15 / erm. 10 Euro
Ort: Bodhicharya, Kinzigstr. 25-29, 10247 Berlin
ohne vorherige Anmeldung


8. – 10.11.2019

„Über die Wiedergeburt: Gretchenfrage,
Missverständnis oder Unding?
Aufgeklärte Annäherung an das Thema des Werdens.“
Akincano Marc Weber

Seminar

Zeiten: Freitag 19.30-21.30 Uhr, Samstag 10-18 Uhr
Sonntag 10-14 Uhr
Ort: Bodhicharya, Kinzigstr. 25-29, 10247 Berlin
Seminargebühr: 130 Euro / ermäßigt 110 Euro
Anmeldung bis 20. Oktober 2019: T. 030 639 646 16
office@buddhistische-akademie-bb.de

Theme von Anders Norén