.

Es gibt nur eine
falsche Sicht:
Der Glaube, meine
Sicht ist die einzig
richtige.

Nagarjuna

Seminare und Kurse 2018

17.-18.3.
2018
Loslassen, was uns festhält
(Breaking Free of Habits)

Martine Batchelor

Samstag 10-18 Uhr, So 10-14 Uhr
Ort: Bodhicharya, Kinzigstr. 25-29, 10247 Berlin
Kosten: 130 Euro / erm. 110 Euro
Anmeldung: office@buddhistische-akademie-bb.de

Englisch mit deutscher Übersetzung

am 16.3. Vortrag: Achtsamkeit auf Gefühle (vedana)

Loslassen, was uns festhält
Wir werden uns an diesem Wochenende näher anschauen, was uns an Gewohnheiten festhalten lässt und unsere Möglichkeiten behindert, mit Weisheit und Mitgefühl zu agieren. Mit Hilfe von Meditation, Achtsamkeit auf den Atem, auf Geräusche und Gefühle werden wir uns kreativ mit unseren Gewohnheiten beschäftigen und sie so transformieren, dass sie zu einer positive Kraft in unserem Leben werden.

Martine Batchelor lebte 10 Jahre als Zen-Nonne unter der Leitung von Meister Kusan in Korea.
Sie ist Autorin von: Loslassen, was uns festhält, Mit Achtsamkeit aus alten Mustern ausbrechen, Meditation for Life, The Path of Compassion und Women in Korean Zen. Sie lebt mit ihrem Mann Stephen in Frankreich, ist Mitglied des Teacher Councils im Meditationszentrum Gaia House, England und gibt Retreats weltweit.


foto
19.-20.5.
2018
Die Kunst, alleine zu sein
Stephen Batchelor

Zeit: Samstag 10-18 Uhr, So 10-14 Uhr
Ort:
Bodhicharya, Kinzigstr. 25-29, 10247 Berlin
Seminargebühr: 130 Euro / erm. 110 Euro
Bitte anmelden: office@buddhistische-akademie-bb.de


Die Kunst, alleine zu sein Wir werden in diesem Seminar die zentrale Rolle des Alleinseins im Buddhismus, aber auch in anderen kontemplativen Traditionen erforschen. Wichtig ist dabei der Unterschied zwischen spirituellem und physischem Alleinsein. Das Paradox des Alleinseins – dass egal, wie tief wir unsere Aufmerksamkeit nach innen richten, wir doch durch und durch soziale Wesen bleiben – wird einer der zu untersuchenden Aspekte sein. Das Seminar beinhaltet Zeiten der Meditation, Reflexion und Diskussion.

Stephen Batchelor ist Schriftsteller, Übersetzer, Lehrer und Künstler. Geboren 1953, wurde er mit zwanzig Jahren als buddhistischer Mönch ordiniert und schulte sich zehn Jahre in der tibetischen Gelug-Tradition und im koreanischen Zen. Seit 1986 lehrt er im Gaia House Meditationszentrum in Devon, England. 2015 gründete er mit anderen das Bodhi-College, ein europäisches Bildungsprojekt, das sich dem Verständnis und der Anwendung des frühen Buddhismus widmet. Er ist Autor zahlreicher Bücher, u.a. von Jenseits des Buddhismus, eine säkulare Vision des Dharma (edition steinrich). Er hält Vorträge und lehrt weltweit. Mit seiner Frau Martine lebt er im Südwesten Frankreichs.
www.stephenbatchelor.org