Seminare und Kurse

29. – 31. Oktober 2021

Meditative Begegnungen

mit Metta Irene Wulff

Live-retreat-we

Voraussetzung für die Teilnahme ist eine zweimalige Corona-Impfung, eine überstandene Coronainfektion innerhalb der letzten 6 Monate oder ein negativer Schnelltest von amtlicher Stelle am Tag der Veranstaltung.

Zeiten: Freitag 19- 21.30 Uhr, Samstag 10-18 Uhr, Sonntag 10-16 Uhr
Kursgebühr: 140 Euro, erm. 110 Euro
Ort: Quelle des Mitgefühls, Heidenheimer Str. 27, 13467 Berlin
Anmeldung: office@buddhistische-akademie-bb.de, T. 030 639 646 16
Stornobedingungen s. ganz unten

An diesem Wochenende wollen wir uns die Frage stellen wie wir unseren Erfahrungen bewusster begegnen können. Wie gehen wir mit unseren Erfahrungen um?
Zuerst spüren wir vielleicht eine emotionale Resonanz.
Wenn wir versuchen, diese zu verstehen, denken wir vielleicht, was ist das? Suchen wir nach irgendeiner Lösung? Eine mehr meditative Art der Begegnung mit diesen Erfahrungen ist, ihnen bewusst, mit Achtsamkeit zu begegnen. Wir brauchen keine Antwort in Form von zustimmen oder ablehnen. Hier geht es nicht um eine emotionale Reaktion irgendwelcher Art, diese Begegnung ist im Einklang mit der entsprechenden Situation und die Qualität der Resonanz ist empathisch und freundlich.
Wir werden während dieses Wochenendes mit diesen Erfahrungen meditieren, reflektieren. Im Austausch miteinander können wir einen Zugang finden der sich vielleicht von unserem bisherigen Erleben unterscheidet.


13. November 2021

Die eigene Erfahrung – ein guter Maßstab auf dem buddhistischen Weg?

mit Michael Peterssen

Studienseminar in Präsenz
Was sagt der Buddha in seiner “Lehrrede an die Kalamer” tatsächlich? Eine gemeinschaftliche Reise in einen berühmten Text (Studienseminar)
Voraussetzung einer Teilnahme ist eine zweimalige Corona-Impfung, eine überstandene Coronainfektion innerhalb der letzten 6 Monate oder ein negativer Schnelltest von amtlicher Stelle am Tag der Veranstaltung.

Samstag, 10 Uhr bis 19 Uhr
Seminargebühr: 75 Euro, erm. 55 Euro
Ort:  Quelle des Mitgefühls, Heidenheimer Str. 27, 13467 Berlin
Anmeldung: office@buddhistische-akademie-bb.de, T. 030 639 646 16
Stornobedingungen s. ganz unten

Die Lehrrede an die Kalamer aus dem Pali-Kanon (Anguttara Nikaya, Dreier-Buch Nr. 66) erfreut sich unter westlichen Buddhisten einiger Beliebtheit. Geschildert wird darin eine Situation, die so mancher heutzutage selber erfahren hat. Auf unserer spirituellen Suche treffen wir auf eine überwältigenden Anzahl von Traditionen, Schulen, Lehren und Praktiken. Nicht selten erheben sie den Anspruch, das allein Richtige zu lehren. Genauso erging es dem Volk der Kalamer. In Verwirrung und Zweifel versunken, bitten sie schließlich den Buddha um Rat, wie sie herausfinden können, welcher der Lehrer Wahres lehrt und welcher Falsches.

Die Antwort des Buddha lässt manchen Buddhisten im Westen meinen, der Buddha sei ein Aufklärer (im westlichen Sinne) gewesen. Andere glauben, seine Lehre passe so gut in unsere  Kultur, weil sie frei von jeder Metaphysik, allein auf die eigene Erfahrung bezogen ist und daher der westlichen Wissenschaft ähnlich.

In dieser Veranstaltung wollen wir uns Zeit nehmen

  1. den Text gründlich zu lesen und zu verstehen suchen;
  2. dabei werden wir einige Prinzipien für den Umgang mit buddhistischen Texten kennenlernen und sie auf diese Lehrrede anwenden;
  3. danach wollen wir uns anschauen, wie plausibel die eben erwähnten Interpretationen nach einer tieferen Lektüre des Textes sind;
  4. abschließend wollen wir fragen, inwieweit diese Schrift für eine spirituelle Praxis hilfreich sein kann.

Der Text der Lehrrede wird den Teilnehmern gestellt.


26. – 28. November 2021

Akincano M. Weber

Vier Pfade der Ermächtigung – Zur Psychologie einer buddhistischen Vision von vierfacher Kraft

Dieses Seminar haben wir frisch reinbekommen, es gibt also noch ganz viel Platz!

Seminar in Präsenz und via Zoom
Für die Präsenzteilnahme gibt es 20 Plätze, Voraussetzung einer Teilnahme dafür ist eine zweimalige Corona-Impfung, eine überstandene Coronainfektion innerhalb der letzten 6 Monate oder ein negativer Schnelltest von amtlicher Stelle am Tag der Veranstaltung.

Freitag 19.30-21.30 Uhr, Samstag 10 -18 Uhr, Sonntag 10 -14Uhr
Seminargebühr: 140 Euro, erm. 110 Euro
Ort: Bodhicharya, Kinzigstr. 25, 10247 Berlin
Anmeldung: office@buddhistische-akademie-bb.de, T. 030 639 646 16
Stornobedingungen s. ganz unten

Vergraben in den Tiefen buddhistischer Textsammlungen finden sich eine Reihe von Darlegungen zur Gewinnung übersinnlicher Kräfte (iddhi). Das Praxis-Wochenende erörtert die Themen Macht, Kraft und Wirksamkeit aus der Sicht frühbuddhistischer Weisheitslehren und spürt dem ›Sitz im Leben‹ und der Ambivalenz dieser Darlegungen nach. Einige freihändige, aber psychologisch lebenspraktische Brückenschläge für Praktizierende der Gegenwart werden angeboten.

Format: Stille Meditation, Anleitungen, Referate, Kleingruppen-Austausch, offene Fragerunde.

Akincano M. Weber ist buddhistischer Lehrer und Therapeut, war 20 Jahre Mönch in Europa und Asien und ist der Praxis des frühen Buddhismus verbunden. Er studierte Buddhistische Psychotherapie in London (M.A.) und ist international als Meditations- und Dharmalehrer tätig. Er führt eine Praxis für Dialogische Prozessbegleitung, ist Mitbegründer von Bodhi College, und leitet Atammaya Köln. Webseite: www.akincano.net


Stornobedingungen

Bei Stornierung bis zwei Wochen vor Kursbeginn erstatten wir die Kursgebühr abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von 20 Euro zurück.
Bei Stornierungen im Zeitraum von 14 – 1 Tag vor Kursbeginn erstatten wir 50% der Kursgebühr.

Bei Stornierungen am Tag des Kursbeginns oder später behalten wir die volle Kursgebühr ein.

Bei Nicht-Erreichen der Mindestteilnehmerzahl von 6 Personen pro Kurs, bei Ausfall von ReferentInnen oder bei sonstigen unvorhergesehenen Ereignissen behält sich die Buddhistische Akademie Berlin Brandenburg vor, eine Veranstaltung kurzfristig abzusagen. Die TeilnehmerInnen werden davon rechtzeitig und in geeigneter Weise verständigt. Im Falle einer Absage von Seiten der Buddhistischen Akademie wird die bereits gezahlte Kursgebühr in voller Höhe rückerstattet. Weitergehende Schadenersatzansprüche entstehen nicht.